Clubausflug und Voralpencup

Traumhaftes Wetter im Engadin

Image Traumhaftes Wetter im Engadin

Gleich zweimal standen die Athleten des Nordic Club Liechtenstein (NCL) am vergangenen Wochenende im Einsatz. Zum einen fand am Freitag der traditionelle Clubausflug ins Engadin statt, und zum anderen stand zwei Tage später das fünfte Wertungsrennen um den Voralpencup auf dem Programm.

Knapp fünfzig NCL-Mitglieder nutzten die Gelegenheit und absolvierten den Engadiner Skimarathon in entspannter Atmosphäre. Nämlich dort, wo Anfang März knapp 13'000 Läufer die gleiche Strecke laufen werden. «Wir hatten traumhafte Bedingungen und konnten einen wirklich schönen Tag miteinander verbringen», so die Sportchefin des Nordic Club Liechtenstein.

Der Clubausflug vom Freitag zeigte dann aber bei manch einem seine Wirkung im folgenden Voralpencup. Den Nachwuchsathleten fehlte nach der Marathonstrecke vom Freitag die Spritzigkeit für die Kurzdistanzen. So auch beim 11-jährigen Janik Brunhart aus Ruggell, der am Freitag noch 30 Kilometer zurückgelegt hatte und am Sonntag  bereits wieder im Einsatz stand. Die Liechtensteiner stellten in Toggenburg trotzdem ein Team mit knapp 20 Läufern und feierten mit Simone Magdika, Nina Riedener, Annalena Schocher und Damian Riedener gleich vier Podestplätze.  

Nachtrennen verschoben

Die auf gestern angesetzte sechste Etappe des Voralpencups in der freien Technik musste von den Veranstaltern aufgrund Schneemangels auf einen späteren Termin verschoben werden. Das Einsiedler Nachtrennen wird deshalb zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

Erwachsenentraining in Steg

Ab kommenden Samstag bietet der Nordic Club Liechtenstein neben dem Kindertraining auch wieder für alle interessierten Erwachsenen ein geführtes Training auf der Loipe in Steg an. Die Trainings finden abwechselnd in der freien und klassischen Technik statt und dauern knapp 90 Minuten. Treffpunkt ist am Samstag um 10 Uhr bei der Loipenhütte Steg mit der Skatingausrüstung.