Biathlon Schweizermeisterschaft

Image

Dreimal U15 Biathlon-Schweizermeistergold

Im Rahmen des „Leonteq Biathlon Cups“ wurde am Samstag, 8. Februar 2015, in Gibswil die U15-Schweizermeisterschaft durchgeführt. 15 junge Athleten des LSV/Nordicclub Liechtenstein nahmen teil. Sie führten dreimal Gold und einmal Silber heim.

Biathlon fasziniert TV-Publikum wie junge Langläufer. Der nordische Skiclub Am Bachtel Wald, auch bei uns im Steg oft präsent, organisierte die U15 Biathlon-Schweizermeisterschaft in Gibswil im Zürcher Oberland, hinter dem Aussichtsberg Bachtel. Teilnehmen konnten bei den „Kids“ Schüler/innen der Jahrgänge 2006 bis 2000. Sie hatten je nach Kategorie 2 bis 4 Runden à 1200 bis 1500 m Skating zurückzulegen, unterbrochen durch 2 bis 4 Schiessen à 5 Schüsse. Das Biathlon-Luftgewehr lag am Stand bereit, je von einem Erwachsenen betreut. Fehlschüsse gaben Zeitbussen, nicht Zusatzrunden.

Drei Titel: Marco Beckbissinger, Nina und Damian Riedener

Bei den Knaben M15 errang Marco Beckbissinger (Jg. 2001) souverän den Schweizermeister-Titel. Zwischen den fünf Langlaufrunden à 1‘500 m (zus. 7,5 km) ergab seine Schussbilanz 2/0/1/0, er traf 17 Mal und verfehlte nur dreimal. Doch den Grundstein legte er überragend im Laufen, verzeichneten doch die hinter ihm auf Silber und Bronze liegenden Raphael Samide (Einsiedeln) und Simon Zberg (Schwendi-Langis) je null Fehlschüsse. Sebastian Frick (Nordicclub) wurde Achter, mit ordentlichem Schiessen (2/0/2/2), (9 Rangierte). Bei den Mädchen W15 triumphierten gleich zwei Liechtensteinerinnen: Nina Riedener holte überlegen Gold und SM-Titel, sie schoss im Wettkampf immer besser (2/1/1/0), und Annalena Schocher wurde hinter ihr Vize-Schweizermeisterin (1/1/1/2). Laura Weder schoss sehr gut (0/0/0/2), lief aber langsamer, das ergab Rang fünf (8 Rangierte).

In der nächstjüngeren Kategorie Knaben M13 (2002/2003) brillierte Damian Riedener: Superschnell in der Loipe, fehlerfrei beim Schiessen (0/0/0) wurde er M13-Biathlon-Schweizermeister, vor Gian-Andri Müller (Einsiedeln) und Flavio Cadelbert (Rätia Chur). Auf den Rängen 10, 11, 12 platzierten sich Robin Frommelt, Micha Büchel und Tobias Frommelt, alle drei mit guter Lauf-, aber mittelmässiger Schiessleistung (16 Rangierte). Bei den Mädchen W13 glänzte für Marina Weder Silber, sie traf 14 mal (von 15) und musste sich nur Chiara Arnet (Nordic Engelberg) beugen (10 Rangierte). Der jüngere Bruder Dean Weder (2005) schliesslich lief und schoss beachtlich in der Kategorie M11, er wurde guter Achter unter 18 Rangierten.

Die ausgezeichneten Biathlon-Leistungen des Nordicclub-Nachwuchses basieren auf ganzjährigem Training, teils im Rahmen der Sportschule, sowie auf Üben im Schiessen mit dem Biathlon-Luftgewehr. Üben macht Meister.  (pge)