11.01.2016

Gute Leistung an Nordic Trophy

Image Gute Leistung an Nordic Trophy

Mit einem guten und geschlossenen Mannschaftsergebnis kehrte der Liechtensteiner Langlaufnachwuchs aus der Westschweiz (Col des Mosses) zurück. Die Athleten starteten an der Etappe der Helvetia Nordic Trophy.

Bereits am Samstagmorgen reisten die Liechtensteiner Langläufer ins Waadtland, wo in Col des Mosses die nächste Etappe der Helvetia Nordic Trophy auf dem Programm stand. Diese Trophy gilt bekanntlich als grösster Wettbewerb für den nordischen Nachwuchs und weist jeweils ein sehr starkes Teilnehmerfeld auf. Nach einer mehrstündigen Autofahrt standen am Samstag für die Athleten erst mal Erholung und Ruhe auf dem Programm, während für den Betreuerstab die Arbeit erst richtig losging. Unzählige Paar Ski waren für den Folgetag zu präparieren.


Starker Schneefall am Renntag

Col des Mosses liegt auf knapp 1450 Metern Seehöhe und zeigte sich am Sonntagmorgen von der besten Winterseite. Starker Schneefall während des Wettkampfs und eine weiche Loipe machten das Unterfangen einer Topplatzierung nicht ganz einfach. Als einziger des Nordic Clubs Liechtenstein startete Florian Nipp in der Klasse U12 und belegte schliesslich nach 2,2 Kilometern auf der selektiven Loipe Rang 26.

 

Tolle Teamleistung der U14

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung präsentierten sich die Knaben U14 auf ihrer etwas mehr als 4 Kilometer langen Runde. Dabei standen insgesamt 49 Starter aus allen Regionalverbänden der Schweiz am Start. Der wieder genesene Andri Schocher zeigte sich sehr agil und erreichte mit einer Zeit von 15:09 Minuten den sehr guten 5. Rang. Knapp dahinter platzierten sich seine Teamkol- legen Micha Büchel (7.) und Damian Riedener (10.) sowie Tobias Frommelt (13.) und Robin Frommelt (17.). Mit einer starken Konkurrenz hatten es erneut die U16-er des Skiverbandes zu tun. Bei den Mädchen setzten sich Nina Riedener mit Rang 9 und Annalena Schocher als Siebzehnte aber sehr gut in Szene. Bei den Jungs U16 erreichten Nico Büchel nach 6,6 Kilometern mit Rang 23 und Marco Beckbissinger mit Rang 32 bei fast fünfzig Startern das Ziel. Auf der langen Rückreise verfolgten die Jugendläufer dann live das Rennen von Philipp Hälg und freuten sich über dessen sehr guten Abschluss an der Tour de Ski. Alles in allem also ein erfolgreiches Wochenende für den Nordic Club Liechtenstein.