22.01.2017

Helvetia Nordic Trophy in Riedern

Image Helvetia Nordic Trophy in Riedern

Am vergangenen Wochenende absolvierten die Nordischen im glarnischen Riedern die zweite Etappe der Helvetia Nordic Trophy. Dabei zeigten die Liechtensteiner eine kompakte Mannschaftsleistung.

Die Helvetia Nordic Trophy (HNT) ist die grösste Wettkampfserie für die Schweizer Nachwuchslangläufer und so war es auch nicht verwunderlich, dass am vergangenen Wochenende in Riedern alle Spitzenläufer der Jugendkategorien am Start standen. Nächstens stehen die Schweizer Meisterschaften an und alle Regionalverbände nutzten das Rennen, um einen letzten Formtest oder auch ihre Qualifikationen für die SM durchzuführen.

Der Liechtensteiner Skiverband reiste mit einem schmalen Kader ins Glarnerland. In Riedern gingen sechs LSV-Läufer in der freien Technick auf die Loipe, wobei die gegebene Strecke wie gewohnt als schwer und selektiv einzustufen war. So hatten die Starter in der Kategorie U14, unter ihnen auch der Triesenberger Florian Nipp, einen Rundkurs von fünf Kilometer zu absolvieren, während die Knaben U16 auf eine sechs Kilometer lange Runde gingen.

Damian Riedener konnte überzeugen
Bei den Knaben U16 zeigte sich Damian Riedener in guter Verfassung und absolvierte die 6 km in 18 Minuten, was am Ende den 24. Rang unter 52 Klassierten brachte. Seine Teamkollegen Robin Frommelt (33.), Tobias Frommelt (34.), Marco Beckbissinger (35.) und Micha Büchel (37.) klassierten sich im hinteren Mittelfeld. Die Vier waren zuletzt jedoch von Erkältungen und Fieber zurückgeworfen worden und konnten ihr Potenzial nicht gänzlich abrufen.

Zufrieden mit dem Gezeigten
Martina Negele zeigte sich mit dem Gezeigten aber zufrieden. «Wir konnten auf gutes Material zurückgreifen und hatten mit Damian eine starken Läufer in unseren Reihe», so die Cheftrainerin des LSV. «Auch bei Florian Nipp, dem Jüngsten in der Gruppe, ist gegenüber des letzten Jahres eine kontinuierliche Steigerung erkennbar.» Das nächste wichtige Rennen findet anlässlich der Schweizer Meisterschaften im Wallis (Val Ferret) statt. Bis dahin gelte es für den Nachwuchs gesund zu bleiben und im Training die nötige Form zu schaffen.

Text: Günther Büchel