01.02.2015

Vögeli und Biedermann nach Kasachstan

Image Vögeli und Biedermann nach Kasachstan

Liechtenstein ist an der U23-WM in Almaty (Kas) mit zwei Langläufern vertreten. Nach Martin Vögeli schaffte auch Michael Biedermann die Limite.

Nachdem Martin Vögeli anlässlich eines Europacuprennens schon frühzeitig die LSV-Selektionskriterien für die Junioren-WM in Almaty erreichen konnte, steigerte er sich anlässlich der Schweizer U20-Meisterschaften in Kandersteg nochmals.
Über 10 km Skating konnte er sich bei sehr schwierigen Bedingungen als Neunter in den Top 10 klassieren. Nach einem harten Duell mit Giacomo Bassetti im Verfolgungsrennen konnte er sich sogar noch steigern, erreichte den ausgezeichneten vierten Platz im Verfolgungsrennen und schrammte nur knapp an einer Medaille vorbei. Hervorzuheben ist der geringe Zeitabstand beim Verfolgungsstart in der klassischen Technik von 21 Sekunden auf den Drittplatzierten Basetti, bei einer Laufzeit von 1:13 Stunden. Michael Biedermann reüssierte auch bei den Schweizer Meisterschaften und erreichte über 10 km Skating im Einzelrennen unmittelbar hinter Martin Vögeli den zehnten Platz unter 48 Teilnehmern und einen achten Platz im Handicaprennen. Somit konnte er sich ebenfalls für die Junioren WM in Kasachstan selektionieren.


Die Athleten werden dort von LSV Trainer Rafael Ratti betreut werden, wobei auf der technischen Seite eine Kooperation mit Swiss-Ski besteht. Das erste WM-Rennen laufen die beiden am 2. Februar in Form eines Sprints. Es folgen die 10 km Klassisch sowie der Skiathlon.

 

Quelle: Liechtensteiner Volksblatt