19.02.2017

Ein überzeugendes Sextett

Image Ein überzeugendes Sextett

Im Val Ferret (Unterwallis) fanden bei optimalen Bedingungen die Nordischen Jugend-Schweizer-Meisterschaften statt. Die Liechtensteiner Teilnehmer gaben dabei sowohl in den Einzelstarts als auch in der Staffel eine gute Figur ab.

Das Wetter war den Jugendlichen gut gesinnt – Sonne pur. Dafür aber war es kalt und hatte etwa minus 8 Grad, was eine sehr gut präparierte Strecke zur Folge hatte. Die Strecke war höchst anspruchsvoll mit langen, harten Anstiegen und schnellen, kurvigen Abfahrten und es gab kaum Möglichkeiten, mal kurz durchzuatmen. Die U16-Läufer haben sich alle im Mittelfeld klassiert. Robin Frommelt (22.) lief das beste Rennen von allen. Marco Beckbissinger klassierte sich knapp dahinter (23.). Einzig Micha Büchel (33.) wurde etwas unter seinem Wert geschlagen. Dazwischen klassierten sich Damian Riedener (26.) und Tobias Frommelt (31.).

In der U15-Wertung, welche auch ausgezeichnet wird, konnten Robin Frommelt und Riedener in die Top Ten laufen. Robin Frommelt klassierte sich auf dem 7. Rang, Riedener wurde Neunter und Tobias Frommelt sowie auch Büchel knackten die Top 15. Sie zeigten somit eine solide Teamleistung.

Florian Nipp durfte das erste Mal teilnehmen und schnupperte in die Welt der Schweizer-Meisterschaft hinein. Er klassierte sich auf Rang 50 von 54 Teilnehmern.

Beim Staffellauf gingen zwei LSV- Teams an den Start. Insgesamt traten 32 Staffeln an. Das Team um Riedener, Robin Frommelt und Beckbissinger kam auf Rang 14. Die Staffel um Tobias Frommelt, Büchel und Nipp lief auf den 25. Platz.

Gute Läufe der beiden Staffeln
Beim Staffellauf gingen zwei LSV- Teams an den Start. Insgesamt traten 32 Staffeln an. Das Team um Riedener, Robin Frommelt und Beckbissinger kam auf Rang 14. Die Staffel um Tobias Frommelt, Büchel und Nipp lief auf den 25. Platz.

Die U16-Läufer zeigten auch hier konstante Leistungen und ihre Einzelzeiten lagen alle nah beieinander. Die schnellste Zeit lief Micha Büchel mit 12:46 Minuten, dies war die 7.- schnellste Zeit in seiner Ablösung. Riedener konnte unter den starken Startläufern mit einer Zeit von 12:49 Minuten die 14.-schnellste Zeit in seiner Ablösung herauslaufen. Beckbissinger, Tobias und Robin Frommelt lagen mit ihren Zeiten von 13:13 und 13:14 Minuten nur eine Sekunde auseinander. Alles in allem war es eine gute Teamleistung des LSV. Nipp war der jüngste Jahrgang im Feld, lief aber tapfer seine Runden. Er erreichte die 30.-schnellste Zeit. Beide Liechtensteiner Staffeln zeigten sehr gute Leistungen. Für das nächste Jahr plant der LSV dann mehrere Staffeln im ältesten Jahrgang und hofft dabei, noch den einen oder anderen Rang besser zu werden.