06.12.2015

Hälg zum Saisonauftakt auf Rang 3

Image Hälg zum Saisonauftakt auf Rang 3

GOMS Für Liechtensteins Langläufer Philipp Hälg, Michael Biedermann und Martin Vögeli stand zwei Wochen nach dem ersten Saisonrennen im finnischen Saariselkä ein weiterer Wettkampf auf dem Programm. Die Athleten des Nordic Club Liechtenstein bestritten im Rahmen des Swiss-Cups ein FIS-Rennen in Goms (Sz). Während Hälg und Vögeli in der Herrenkategorie in die beiden Rennen (Sprint und Klassisch) starteten, mass sich Biedermann bei den Herren U20 mit der Konkurrenz.

Hälg holt sich Bronzemedaille

Die Resultate können sich auf alle Fälle sehen lassen. Vor allem Hälg konnte vorn mithalten. Im Sprint schaffte er es bis ins Finale und er- reichte dort am Ende den sechsten Platz. Teamkollege Vögeli blieb im Viertelfinale hängen und sicherte sich den 24. Rang unter 28 Teilnehmern. Auch Michael Biedermann liess seine Klasse auf blitzen, er kämpfte sich ins Halbfinale und reihte sich am Ende auf Position zehn ein.

Das erlangte Selbstvertrauen vom ersten Wettkampftag nutzten die drei Langläufer gestern dann auch über 10 respektive 15 Kilometer im klassischen Stil. Hälg setzte gar noch einen drauf: Nach 38:46,4 Minuten überquerte der Schaaner die Ziellinie und platzierte sich damit nur et- was mehr als 30 Sekunden hinter Sieger Livio Bieler (Sz) auf dem sehr guten dritten Rang. Etwas mehr Mühe bekundete Martin Vögeli. Der 20-Jährige musste sich mit dem 22. Schlussrang unter 26 Teilnehmern zufrieden geben. Mit einer Zeit von 43:28,0 Minuten war er fast fünf Minuten langsamer als Teamkollege Hälg.
Biedermann ging wie am Vortag in der U20-Kategorie an den Start. Die zehn Kilometer legte der Triesenberger in einer Zeit von 28:09,3 Minuten zurück und klassierte sich damit auf dem guten zehnten Rang. Auf Sieger Beda Klee (Sz) büsste der Liechtensteiner Nachwuchsathlet etwas mehr als zwei Minuten ein. (mm)

 

Quelle: www.volksblatt.li