08.01.2017

Einsatz im Zürcher Oberland

Image Einsatz im Zürcher Oberland

An zwei Tagen standen die Nordischen vergangenes Wochenende beim Skiclub am Bachtel im Zürcher Oberland im Einsatz. Dabei konnten einige Achtungserfolge erzielt werden.

Die Liechtensteiner reisten mit einer grossen Delegation zum zweiten Lauf im Rahmen des Voralpencups an. Neben den Läufern standen auch etliche Betreuer und Helfer im Einsatz. Und die helfenden Hände waren auch wichtig, denn die Strecke gilt als eine der selektivsten des Cups. So war bei diesem Klassischrennen auch die optimale Vorbereitung des Materials ein wichtiger Faktor.

Franziska Rehak wird Zweite
Bei den Jüngsten stand Franziska Rehak bei den Mädchen U10 im Einsatz und belegte nach einem guten Rennen den 2. Platz. Der Nachwuchsläuferin des Nordic Clubs fehlten am Ende knapp 30 Sekunden auf die Siegerin.

Kein Glück hatte Luis Banzer bei seinem Start in der Kat. U14. Nach etwa der Hälfte seines Pensums verzeichnete er einen Sturz, der ihn verletzungsbedingt zur Aufgabe zwang. Florian Nipp kam als Achter mit der Streckenführung und den steilen Abfahren besser zurecht als Vinzenz Schreiber, der etwas Mühe bekundete und 16. wurde. Gut in Szene setzten sich die U16-Buben. Allen voran Damian Riedener, der sich als Vierter in guter Form präsentierte und mit kraftvollen Stockstössen seine Aufgabe erfüllte. Tobias (6.) und Robin Frommelt (7.) zeigten ansprechenden Leistungen, während Marco Beckbissinger als Neunter einen schlechten Tag einzog.

Dritter Platz bei den Damen
Annalena Schocher aus Triesen belegte in der Damenklasse den guten dritten Schlussrang. Dies knapp vor Anna Frommelt, die auf den 5.5 Kilometern knapp sieben Sekunden hinter Schocher ins Ziel kam. Nach ein paar motivierenden Worten des Teamchefs fand auch Kaderläufer Nico Büchel sein Kämpferherz und ging bei den Herren U20 als Vierter über die Ziellinie. Er hatte 10.5 Kilometer zu absolvieren und legte im Finish nochmals nach und schaffte sich so ein Zeitpolster von 20 Sekunden gegenüber Severin Bässler vom Skiclub Elm.

Sieben NCL-Staffeln am Start
Am Sonntagmorgen stand der Nordic Club Liechtenstein bei starkem Schneefall mit insgesamt sieben Dreierstaffeln am Start. Der neue Modus des Veranstalters machte bei den Aktiven einige Telefonate der Liechtensteiner Teamleitung nötig. Zumindest eine Dame musste im Team sein. Ein Gesamtalter aller Staffelmitglieder von mindestens 57 Jahren war gefordert und jemand sollte zudem noch jünger als sechzehn Jahre sein. Ein interessantes Format also, das einiges an Rechenarbeit von der Teamleitung abverlangte und so fanden sich schliesslich sieben Staffeln, die all diese Vorgaben erfüllten. Die NCL-Läufer lieferten gute Leistungen ab und klassierten sich als Sechste (Marco Beckbissinger, Anna Frommelt, Anton Frommelt) und Elfte (Nico Büchel, Giuliana Frommelt, Damian Riedener) im Starterfeld. Die Liechtensteiner Staffeldelegationen sammelten so wichtige Punkte für die Gesamtwertung des Voralpencups und NCL-Präsident Anton Frommelt zeigte sich danach sehr zufrieden mit dem Gezeigten.