21.02.2016

Vättnerlauf und Jägerilauf

Image Vättnerlauf und Jägerilauf

Am Wochenende standen zwei weitere Läufe des Voralpencups auf dem Programm. Annalena Schocher gewann ihre beiden Läufe und die Gebrüder Büchel holten sich jeweils Rang zwei.

Gleich zweimal schnallten die Nordischen am vergangenen Wochenende die Bretter unter die Stiefel. Auf dem Programm standen zwei weitere Wertungsläufe, die zum Voralpencup zählen. Einmal der Jägerilauf in St. Margrethenberg und am Folgetag ein Nachtragsrennen in Vättis. Interessant dabei sicherlich die Austragungsart des Jägerilaufs. Jedem Teilnehmer stand es dabei frei seine Startzeit innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters selbst zu wählen. Das hatte den interessanten Nebeneffekt, dass sich plötzlich auch die Topläufer der Herrenkategorie auf der Loipe befanden und mit dem Nachwuchs um eine gute Platzierung kämpften. So zeigten sich an beiden Tagen die jüngsten Läufer des Nordicclub Liechtenstein von der besten Seite und absolvierten zwei gute Wettkämpfe. Nina Schocher gelang gar ein toller zweiter Platz bei den Mädchen U12, während sich Vinzenz Schreiber und Florian Nipp im Mittelfeld der Rangliste einreihten.

Sportschüler stark in der Loipe
Bei den Knaben U14 lieferten sich Micha Büchel und Tobias Frommelt an beiden Tagen einen spannenden Zweikampf auf der Loipe. Die beiden belegen in der Gesamtwertung des Voralpencups hinter dem aktuellen Vice-Schweizermeister derzeit die Plätze zwei und drei. So erreichte Frommelt jeweils den guten vierten Rang, dies knapp hinter Büchel, der die Skatingrennen an beiden Tagen als Zweiter beendete. Auch Nico Büchel konnte nach den beiden Rennen seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung der Knaben U16 festigen und etwas Luft zwischen sich und seinem direkten Kontrahenten vom Zürcher Skiverband schaffen. Unangefochten führte Annalena Schocher bereits vor dem Wochenende die Gesamtwertung der Mädchen U16 an und baute diese Führung mit zwei Siegen weiter aus. In den Elitekategorien standen mit Anna Frommelt, Ludwig Rehm, Anton Frommelt und Richard Wanger weitere Läufer des Nordicclub Liechtenstein am Start. In den nächsten Wochen stehen dann nochmals zwei Rennen an, die zum Voralpencup zählen. Zum einen das Nachtrennen in Einsiedeln und zum anderen der Wiggislauf in Netstal, der Anfang April den Saisonabschluss der Nordischen bedeutet.

Clubmeisterschaften am Samstag
Eine Clubmeisterschaft soll etwas Besonderes sein und deshalb wird jene des Nordicclub Liechtenstein am kommenden Samstag in einer nicht alltäglichen Form ausgetragen. Der Modus ist geheim und wird den Teilnehmern erst kurz vor dem Start bekannt gegeben. Sicher ist aber, dass sich mit dem gewählten Modus jedem Teilnehmer, unabhängig seines Alters oder Könnens, die Möglichkeit bietet, Clubmeister zu werden. Man darf also gespannt sein, denn teilnahmeberechtig ist jeder – auch Nichtmitglieder. Am Nachmittag steht der Piccolosprint für Kinder bis zum Alter von 8 Jahren auf dem Programm, bei dem es weder eine Zeitmessung noch einen Rang gibt. Alle, die das Ziel erreichen, sind Sieger und erhalten einen Preis. Eine Plauschstafette mit einem gemeinsamen Abendessen in der Elchbar im Alpenhotel Vögeli runden die Meisterschaften ab.

Weitere Informationen dazu hier:
Nordic Club Langlaufplausch